Drittes Theater Berlin

Drittes Theater Berlin bietet wöchentliches Training für Schauspieler*innen und Performancekünstler*innen.

Im Mittelpunkt steht die künstlerische Individualität und die Entwicklung einer persönlichen Technik.

Drittes Theater Berlin ist eine Hommage an Eugenio Barba. Es wird geleitet von dem Schauspieler und Regisseur Lukas König.

Training ist die Quelle, aus der das Dritte Theater Berlin hervorgeht.

 

Training

Was trainieren wir?

  • Im sprachlichen und körperlichen Ausdruck wach und anwesend zu sein, ohne die lebendige Entfaltung der Gebärden durch Kontrolle zu stören.
  • Die Ausbildung und Entwicklung einer individuellen Technik und die Möglichkeit, sich im Spielen frei zu fühlen, werden auf natürliche Weise gefördert.
  • Es geht um die Entfaltung der künstlerischen Individualität, innerhalb eines freien Ensembles.

Wie trainieren wir?

  • Individuell, in einem gemeinsamen Raum.
  • Die Übungen und den Rhythmus des Trainings gestaltet jede*r für sich. Die gemeinsame Atmosphäre, die im Raum entsteht, dient als Schutzraum, Inspirationsquelle und Spiegel.
  • Zusätzliche Anregungen und Raum für Fragen gibt es zu Beginn und am Ende des Trainings.
  • Das Training hat einen forschenden, spielerischen Charakter mit hoher Konzentration und vollem Energieeinsatz.
"Lukas' Anleitung bedeutet, zusammenzuarbeiten und zu erforschen, was in der Atmosphäre, in uns und darüber hinaus ist. Lukas reagiert intuitiv auf das, was kommt und wie man die Struktur der Arbeit organisch biegen und transformieren kann. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!"
Jan Vodička
Psychodrama Therapeut i.A.
"Meine Kreativität wurde angeregt auf eine sehr autonome und natürliche Art und Weise... Durch die Übungen und durch das Spielen bin ich viel mehr mit mir selber im Kontakt gekommen ... und konnte viel leichter im hier und jetzt als ich selber sein und mein Talent einfach fließen lassen."
Maarja Purga
Opernsängerin

Du willst mitmachen?

Das Training findet ein- bis zweimal in der Woche statt.

Ort: Berlin und Eberswalde. Dauer: 90 min. Kosten: 75€/Monat .

Voraussetzung: Teilnahme an einem Einführungsworkshop.*

Inhalte des Einführungsworkshops:

Grundlagen & innere Haltung | Präsenz & Präexpressivität | Improvisation & Widerholung | Theateranthropologie | Training & Spiel | Entwicklung des eigenen Trainings | Training, Probe & Performance

* Einführungsworkshops finden vierteljährlich statt und dauern von Freitagabend bis Sonntagmittag. Die Teilnahme kostet einmalig 225€. Für Teilnehmer/innen des wöchentlichen Trainings, sind die Einführungsworkshops ab dem 2. Mal inklusive. Sie erhalten darin Vertiefungsanregungen und individuelle Hilfestellung für ihr Training.

Weitere Angebote und Informationen hier: https://zukunftswerkstatt-gegenwart.com/